Einen großen Teil des Klimawandels verursachen Kraftwerke, die unseren Strom produzieren. (Hier kannst du dir den dazugehörigen Artikel durchlesen: https://green-future.eu/verursacher-der-treibhausgasen/ ) Nämlich rund 21,7% (also fast 1/4) verursachen die Treibhausgase und damit den Klimawandel. Wie man im abgebildeten Diagramm unten sieht wird nur von 100% 2% an Strom umweltverträglich erzeugt die restlichen 98% werden auf eine umweltschädliche Weise hergestellt. Wie man außerdem noch feststellen kann sind die drei wichtigsten Stromproduzenten Kohle-,Erdgas- und Erdölenergie, daher geht es in diesem Teil auch hauptsächlich um diese drei Formen der Stromzubereitung.

Nun kann man sich die Frage stellen: Wie diese Kraftwerke so viel Treibhausgase ausstoßen? Also um diese Frage zu beantworten sollten wir uns erst einmal anschauen wie Kohle-, Erdgas- und Erdölenergie funktioniert.

Fangen wir erst mal mit der Kohlekraft an.

Kohlekraftwerke stehen meist in der Nähe von Braunkohleabbaugebieten von diesen Gebieten aus wird die Kohle meist auf Förderbändern zu den jeweiligen Kraftwerken befördert. Dort wird die Kohle gemahlen um dann verbrannt zu werden. Hier sind wir jetzt am entscheidenen Punkt angekommen, denn beim Verbrennen stoßen diese Kraftwerke Unmengen an Treibhausgasen aus, insbesondere CO2.. Durch diesen hohen Ausstoß wird die Klimakrise immer schlimmer. Durch die Wärme wird Wasser erhitzt wessen Dunst eine Turbine antreibt und damit Strom produziert.

Aber kommen wir jetzt zum Erdgas und Erdöl. Beide Energiequellen funktionieren relativ gleich. Denn bei beiden wird über sogenannten Lagerstätten ,Stellen wo sich im Untergrund Erdgas oder -öl befindet, ein Rohr in den Boden befördert wo durch, durch eine besondere Technik, das Öl oder Gas an die Erdoberfläche gebracht wird. Diese Stoffe werden nun wieder verbrannt und wir haben das gleiche Problem wie bei der Kohle.

(Quelle des Diagramms:https://www.welt.de/wissenschaft/article122644763/Erdoel-Kohle-und-Erdgas-bleiben-Hauptlieferanten.html ,

Teile meines Manuskripts)