Artensterben ist ja eigentlich etwas ganz normales. Manche Arten sterben aus und einige kommen hinzu. Aber mittlerweile eskaliert die Situation.

Wir Menschen sind nun mal dazu da uns selbst auszurotten aber müssen wir deshalb auch andere Tierarten ausrotten?

Aber denken wir jetzt einmal zurück. Und zwar in die Zeit als der Mensch mit der Natur völlig im Einklang war. Der Mensch musste noch Angst vor blutrünstigen Eis- und Braunbären haben. Er jagte Robben und andere Arten es war ein Fressen und Gefressen werden. Weder der Mensch noch die Natur noch die Tiere hätten sich beklagen können.

Und Heute? Der Mensch hat so gut wie jeden Winkel der Erde besiedelt und die Tier müssen in ihren wenigen natürlichen Lebensräumen auskommen. Wilderer rotten ganze Arten aus und in Zoos werden die Tiere wie im Gefängnis eingeperrt obwohl sie gar nichts verbrochen haben. Warum? Warum verhalten wir uns gegenüber den Tieren so ja man kann schon sagen so respektlos?